Auerhahnschießen

Die Schützen aus Tennenbronn, Lauterbach und Schramberg treffen sich jährlich zum gemeinsamen Auerhahnschießen.

Der Ursprung geht auf ein Freundschaftsschießen in den 30er-Jahren in der Gaststätte Auerhahn zurück.

Es wurde von Helmut Hils aus Lauterbach wiederbelebt und ist nun seit Jahren fester Bestandteil im Jahresplan.


Dabei werden von jedem Verein 12 Luftgewehrschützen und 3 Auflageschützen gewertet.

2017 hat Tennenbronn vor Schramberg und Lauterbach gewonnen.

Großer Speck überreicht von den Tennenbronner und Lauterbacher Schützen an die Schützengesellschaft Schramberg zur neu errichteten Luftgewehrhalle