Jugendtraining

Aufgrund der aktuellen Beschränkungen zur Eindämmung der Covid19-Pandemie ist aktuell nur ein eingeschränktes Jugendtraining erlaubt.

Solltest du aber Interesse haben, bei uns unverbindlich ein Probetraining zu absolvieren, dann melde dich kurz für unsere Warteliste. Wir melden uns dann wieder bei dir.

Trainingszeiten

Dienstag:             18.45 Uhr - 20.30 Uhr

Donnerstag:        18.45 Uhr - 20.30 Uhr

Ausnahmen:       Feiertage, Sommer- und Weihnachtsferien

IMG_0271-1.jpg

Den besonderen Reiz des Schießsportes erkennt man meiner Meinung nach erst dann, wenn man selbst einmal geschossen hat.

Ich denke, jeder muss es zuerst ausprobieren, um sich danach ein Urteil über die Sportart bilden zu können.

Franziska Hettich, Jugendtrainerin

Unser Training besteht nicht nur aus dem Sportschießen an sich, sondern wird mit anderen wichtigen Faktoren gekoppelt, die dazu beitragen, die Schießleistung zu erhöhen. Dazu gehören unter anderem die Verbesserung von Koordination, Gleichgewicht, Ausdauer, Konzentration, Kraft und vielem mehr. Auch das theoretische Grundwissen sowie das Anwenden der Bewegungstheorie  sind wichtige Schritte zum Erfolg.

 

An erster Stelle steht aber natürlich immer die Sicherheit am Schießstand.

 

Durch unser umfangreiches Training, vermitteln wir unseren Jungschützen wichtige Eigenschaften, die jedem von ihnen auch im Alltag sehr nützlich sind. Dazu gehören unter anderem Selbstdisziplin, Teamfähigkeit, Widerstandfähigkeit gegen Stress, Sozialkompetenz sowie der Umgang mit Erfolg und Niederlagen.

 

Wer über Training und unsere Aktivitäten auf dem Laufenden bleiben möchte, kann uns auch gerne auf Instagram oder Facebook folgen:
#sgesschramberg | sges_1560_e.v._schramberg

  • Instagram
  • Facebook
 

HABEN WIR DEIN INTERESSE GEWECKT?

 

Gerne zeigen wir Dir unsere Sportart. Melde dich kurz bei unserer Trainerin an, damit wir für dich ein Probetraining vorbereiten können.

07422 2448822                   jsm@schuetzen-schramberg.de

Wichtiger Hinweis:

Für das Luftgewehrschießen ist ein Mindestalter von 12 Jahren erforderlich (Ab 10 Jahren ist eine Sondergenehmigung möglich).

Bei Jugendlichen unter 18 Jahren wird die Zustimmung beider Erziehungsberechtigten benötigt. Das entsprechende Formular schicken wir dir gerne auf Anfrage zu.

Häufig gestellte Fragen zum Probetraining:

Ab welchem Alter darf man schießen?

Für das Luftgewehrschießen ist ein Mindestalter von 12 Jahren erforderlich. Bereits ab dem Alter von 10 Jahren ist es möglich, unter gewissen Voraussetzungen eine Sondergenehmigung zu beantragen. Kleinkaliber darf ab 14 Jahren geschossen werden.

Welche Unterlagen sind für ein Probetraining notwendig?

Bei Jugendlichen unter 18 Jahren wird die Zustimmung beider Erziehungsberechtigten benötigt. Das entsprechende Formular schicken wir dir gerne bei deiner Trainingsanfrage zu.

Muss mich ein Elternteil zum Training begleiten?

Grundsätzlich muss dich keiner zum Probetraining begleiten. Wir sehen es aber gerne, wenn deine Eltern zuschauen möchten. So können sie sich ein besseres Bild von unserem Sport und unseren Trainingsmethoden machen. Natürlich dürfen sie auch selbst mal ausprobieren.

Ist ein Probetraining kostenfrei?

Ja, ein Probetraining ist bei uns kostenfrei und unverbindlich. Du kannst also ganz entspannt in unsere Sportart reinschnuppern und dir dann ganz in Ruhe überlegen, ob das was für dich ist.

Ist eine Mitgliedschaft für ein Probetraining erforderlich?

Nein, ein Probetraining ist unverbindlich. Auch unser Versicherungsschutz umfasst die "Probeschützen", welche noch keine Mitgliedschaft haben.

Was muss ich zum ersten Training anziehen?

Wir empfehlen dir sportliche Kleidung und flache Schuhe. Als Oberbekleidung eignen sich T-Shirts oder dünne Pullis. Da das Gewehr in der Schulter angesetzt wird, raten wir von Tops ab. Turnschuhe oder geschnürte Schuhe ohne Absatz gewähren dir einen guten Stand.

Muss ich etwas zum Training mitbringen?

Zu deinem ersten Training ist die schriftliche Zustimmung beider Erziehungsberechtigten notwendig. Dieses Formular ist zu Beginn des Trainings abzugeben. Gewehr und Munition stellen wir dir natürlich zur Verfügung. Wer etwas zu trinken braucht, kann dieses in unserer Gaststätte kaufen. Alternativ darf für die Trainingsstätte auch eigenes Trinken (in verchließbaren Flaschen, vorzugsweise nicht aus Glas) mitgebracht werden. Dieses darf aber nur auf dem Schießstand und nicht in der Gaststätte getrunken werden.

Wie kann ich meine Eltern überzeugen, dass ich zum Schießen kommen darf?

Vorurteile gegenüber unserer Sportart sind allgegewärtig und schwer zu beseiteigen. Wichtig ist es, sich gut  zu informieren. Wenn wir dabei behilflich sein können, kannst du uns gerne anschreiben. Haben deine Eltern konkrete Fragen? Auch damit können wir dir weiterhelfen. Bitte deine Eltern, bei einem Probetraining dabei zu sein und es selbst einmal auszuprobieren. Erst dann können wir euch richtig vermitteln, um was es in unserem Sport geht. Wir lehren unseren Schützen nicht nur die Technik und Ausführung der Schießkunst, sondern steigern gleichzeitig deren Konzentrationsfähigkeit, Sozialkompetenz, Selbstdisziplin, Organisierungsfähigkeit, Widerstandsfähigkeit gegenüber Stress und den richtigen Umgang mit Sieg und Niederlage. Das sind gute Eigenschaften, die du auch in deinem Alltag gebrauchen kannst und die dich deinen Zielen (z.B. in Schule und Beruf) näherbringt.

 

Qualifikationen:

Jugendbasislizenz seit 2011

 

Fortbildung zur Kinder- und Jugendtrainerin 2017
 

Fortbildung zum Schießsportleiter 2017

Staatlich lizensierte Trainerin C Breitensport seit 2018

Vorlage des erweiterten Führungszeugnisses bei der Vorstandschaft

Franziska Hettich, Jugendtrainerin

"Ich bin bereits seit 9 Jahren für die Schramberger Schützenjugend verantwortlich und immer noch mit viel Engagement und Freude dabei. Als ehemalige Jungschützin beziehe ich meine eigenen Erfahrungen sowie das Wissen aus zahlreichen Lehrgängen und Fortbildungen in die Ausbildung der heutigen Schützenjugend mit ein. Zu meinen Aufgaben gehören nicht nur das Organisieren und Durchführen des regelmäßigen Trainings, sondern auch die Koordination von Wettkämpfen, Fahrdiensten, Betreuungen sowie die Organisation der außersportlichen Veranstaltungen der Schützenjugend. Denn nicht nur sportlich gesehen möchte ich unserer Jugend etwas bieten, sondern will sie auch in das Vereinsleben integrieren. So habe ich mir zur Aufgabe gemacht, jeden Monat eine außersportliche Aktivität zu planen, bei welcher wir uns besser kennenlerinen, viel Spaß miteinander haben und besser zusammenwachsen können.

Aktuell kommt das Zusammensein leider aus anderen Gründen viel zu kurz. Ich möchte dennoch für unsere Jugend da sein und habe daher unser Onlinetraining ins Leben gerufen. Es war noch nie so wichtig wie jetzt, seine Kontakte zu pflegen - wenn auch nur virtuell."

Erklärungen der Lizenzen und Qualifikationen:

 

Jugendbasislizenz

>>> Der Inhaber dieser Lizenz gilt als für die Kinder- und Jugendarbeit geeignete Person im Sinne des § 27 Abs. 3 WaffG. Die Lizenz wird innerhalb des gesamten Zuständigkeitsbereiches des Deutschen Schützenbundes anerkannt.

 

Kinder- und Jugendtrainerin

>>> Während der Ausbildung zum Kinder- und Jugendtrainer erwirbt man praxisorientierte Kenntnisse, um eine Jugendgruppe aufzubauen oder die bereits bestehende Jugendabteilung durch Steigerung der Attraktivität zu vergrößern. Es werden Grundlagen des Anfängertrainings, die Vermittlung von Schießtechniken im Breitensport, die Anpassung geeigneter Sportgeräte auf Kinder und Jugendliche und der Einsatz von Hilfsmitteln thematisiert.
 

Staatlich lizensierte Trainerin C Breitensport

>>> In diesem 3-wöchigen Lehrgang werden sportartspezifische Inhalte wie die Vermittlung der Schießtechnik im Anfänger- und Grundlagentraining ausgearbeitet. Vor allem werden Themen behandelt, die für jedes Training von Bedeutung sind – unabhängig von der jeweiligen Disziplin. So werden die Grundlagen des Bewegungslernens, des Koordinations- und Konditionstrainings, der Belastungssteuerung sowie allgemeine Trainingsmethoden vermittelt. Auch die allgemeine körperliche Fitness ist ein wichtiges Thema, um die notwendigen physiologischen Voraussetzungen bei den Sportlern schaffen zu können. Weitere Hauptbestandteile sind Trainingsgestaltung und -durchführung sowie der allgemeine Schussablauf in Theorie und Praxis. Zum Abschluss der Lizenz stehen eine schriftliche Prüfung und eine Lehrprobe an.